Transmedia Erklärung

WAS IST TRANSMEDIA?

Menschen emotional erreichen

Transmediale Projekte erzählen Geschichten über verschiedene, miteinander verknüpfte Medienformen hinweg. Durch die interaktive Teilnahme der Zuschauer werden die erzählten Inhalte nicht nur passiv erfahren, sondern emotional erlebbar gemacht. Der Zuschauer wird zum Akteur. Dies führt zu einer intensiven Erfahrung und verknüpft die positiven Erlebnisse und Gefühle der Zuschauer direkt mit dem transmedialen Projekt. Mit solchen Konzepten kann eine emotionale Bindung zwischen den Konsumenten und Marken, Produkten, Unterhaltungsmedien, Events oder Lehrinhalten erschaffen werden. Der Nutzer wird aktiver Teil der Geschichte.

Was tun wir?

Unterhaltung

Entertainment auf höchstem Niveau.

Abschalten und Abtauchen in neue Welten.

Sie sitzen im Kino, sehen einen vermeintlichen Trailer und werden von der Atmopshäre der gezeigten Bilder mitgerissen. Plötzlich fliegt die Tür des Kinosaals auf, und die eben noch auf der Leinwand gezeigte Person kommt in den Saal gerannt. Hinter ihm eine Vielzahl dunkel gekleideter Männer. Ein wahres Spektakel wird LIVE im Kinosaal abgefeuert. Sie sind mitten in der Geschichte. Der Mann schreit noch um Hilfe und wird dann von seinen Verfolgern mitgerissen. Auf der Leinwand wird ein Link eingeblendet zu einem fiktiven Social-Media Profil. Hier können Sie direkt mit dem Mann in Kontakt treten und mehr über ihn erfahren, sowie versuchen ihm zu helfen. Sie sind nicht mehr nur mitten in der Geschichte sondern werden zum aktiven Teil.

10707763_726467104057860_2014302514_o

So oder so ähnlich kann Transmedia-Entertainment beginnen. Storynet bietet Ihnen das nächste Level der Unterhaltung, fernab vom klassischen Kinofilm, PC-Spiel oder Buch. Wir ziehen einen roten Faden durch verschiedene Medienformate und erzählen einen spannenden Actionthriller, eine Lovestory oder eine humorvolle Geschichte für die ganze Familie auf transmediale Weise.

Werbung

Ihr Produkt erwacht zum Leben.

Storytelling gewinnt in der Welt des Marketings und der Werbung immer mehr an Relevanz. Storynet integriert Ihr Produkt in eine Geschichte, die den Kunden berührt. Eine transmediale Kampagne, die mehrere Kundensegmente zugleich anspricht und so für flächendeckenden Impact sorgt. Ganz gleich ob online, im Radio, im TV in Printmedien oder überall zugleich – wir integrieren Ihre Marke oder Produkt in das echte Leben Ihrer Kunden. Dieser bringt die Liebenden zusammen, findet den Mörder, deckt die politische Verschwörung auf – und lernt ganz nebenbei die Vorteile eines aktuellen Smartphones, Navigationssystems, oder einem neuen Winterreifen, kennen. Und das alles ganz ohne Banner und aufdringliche Werbespots.

 

Mord auf dem Hessentag

 

Bereits auf dem Hessentag 2014 in Bensheim hat Storynet im Zuge des interaktiven Thrillers “Auriga”, den Energydrink “ShockFlave” transmedial beworben und somit tausende von Besuchern begeistern können. Die neue Art des Werbens über verknüpfte Medien und anhand einer intensiven Geschichte sorgte für großes Interesse. Keinesfalls war der Konsument durch die Werbung gestört, sondern verband durch die Platzierung des EnergyDrinks in die Geschichte, eine positive Erfahrung mit dem Produkt und fand so einen Einstieg in die spannende Story.

 

Shockolate

 

Hierbei wurde der Anfang der mitreißenden Geschichte über ein Online-Video erzählt. Eine Woche später wurde im überregionalen Sender “Radio BOB” ein Audiospot für mehrere Tage geschaltet, der die Ereignisse der Geschichte weiter voran trieb. Wiederum eine Woche später erreichte die Geschichte in einem Live-Event auf dem Hessentag auf einer 100qm² großen Bühne ihren Höhepunkt. Über Soziale Netzwerke wurde der Energy-Drink mit Hilfe eines fiktiven Charakters weiter beworben. So hatten die Menschen nach dem Live-Event die Möglichkeit mit dieser Figur zu kommunizieren und so interaktiv weiteres über das Produkt zu erfahren. Echte Menschen wurden Teil einer fiktiven Geschichte um ein reales Produkt.

Pädagogik

Transmedia als Schlüssel zur Lehre

Durch transmediale Installationen und Events können Schüler jeden Alters auf eine zukunftsorientierte und innovative Art mit brisanten Themen unserer Zeit konfrontiert werden. Die Schüler lernen so überraschend schnell den Umgang mit relevanten Themen wie zum Beispiel Politik (Wahlen), Technik (Internet-Kriminalität, Überwachung), Gesundheit (AIDS, Drogenprävention) und vielen mehr. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Die Formen der Umsetzung unendlich.

 

education3

 

Durch die Verknüpfung der Medien und dem Einsatz modernster Techniken erwacht der Entdeckergeist eines jeden Schülers und lässt diesen die thematisierten Bereiche nicht nur passiv erfahren, sondern aktiv erleben. Durch die aktive Teilnahme erlernen die Schüler einen sensiblen Umgang mit den jeweiligen Themen. Durch diese direkte Konfrontation mit einem bestimmten Thema können sich erlernte Inhalte nachweislich besser verarbeiten und einprägen lassen; ganz nach dem learning by doing-Prinzip.

Workshops

Transmedia - Workshops

Das Thema “Neue Medien” und das Geschichtenerzählen der Zukunft kann selbstverständlich auch Bestandteil diverser Unterrichtsstunden, Workshops und AG’s sein. Storynet bietet und entwickelt, gemeinsam mit Ihnen, Konzepte für Interessenten und Schüler. Sie werden auf eine frische und junge Art und Weise von unserem Team hinter die Kulissen der Medienwelt geführt. Ihnen wird beispielsweise gezeigt, wie ein Interview geplant, vorbereitet und durchgeführt wird. In Workshops wird die Theorie erklärt und kann direkt danach ausprobiert werden. Durch praktische Anwendungen werden die Schüler an das Thema Media herangeführt.

 

Da unsere Expertisen in unterschiedlichen Medienbereichen liegen, können die Schüler Erfahrungen in den verschiedenen “Workstations” sammeln. Von der Story-Entwicklung, werden sie zur Regie, über die Audio bis hin zur Post-Produktion geführt. Dort lernen sie, wie etwa eine Explosion in eine Szene eingebaut werden kann, in der eigentlich gar keine gefilmt wurde. Anschließend werden die Schüler an den Filmschnitt herangeführt und bekommen dann einen Einblick in das Sound-Design, der das Gesamtkonzept abrundet. Den Schülern wird das Thema Storytelling näher gebracht und gezeigt, wie ein Storyboard oder ein Drehbuch aussieht. Am Ende des Workshops können die Schüler zusammen mit dem Storynet-Team einen eigenen Kurzfilm drehen.

 

Im zweiten Schritt werden die Schüler an das Thema Transmedia herangeführt. Die Frage, was ein “Alternate Reality Game” ist und was Immersion bedeutet, wird hier geklärt und anhand verschiedener Beispiele erläutert. Es wird vermittelt, wie multilineares Erzählen funktioniert und wie die Einbindung der Spieler oder des “Users” aussehen kann. Zusammen mit den Schülern oder den Workshopteilnehmern werden weitere storyrelevante Medieninhalte, wie zum Beispiel Audiotracks, Bildmaterial oder fiktive Blogs erstellt. Diese werden dann in eine Geschichte eingebaut und miteinander vernetzt. Am Ende des Workshops gehen die Teilnehmer mit einem Transmedia-Short (ein Transmedia-Kurzprojekt) und einer von Storynet zertifizierten Urkunde nach Hause.